19. Sportissimo Prag Halbmarathon

19. Sportissimo Prag Halbmarathon

 

Am 1. April 2017 fand der 19. Sportissimo Prag Halbmarathon statt.

Wunderbar – immer wieder wunderbar, laufen in Prag!

Im Mai 2016 war ich schon einmal beim 22. Volkswagen Prag Marathon in der tschechischen Hauptstadt. Ich war damals von der Stimmung so begeistert, dass ich auch dieses Jahr in Prag laufen wollte – diesmal nicht den Marathon, sondern den Halbmarathon, der eine eigene Veranstaltung in Prag darstellt.

Die Strecke des Halbmarathons (Map) entspricht zu weiten Teilen der Marathonstrecke entlang der Moldau. Der Start vom Marathon auf dem Altstädter Ring war zwar etwas schöner, auch die Runde durch die Altstadt, dafür war eine 10 km-Schleife an der Moldau beim Marathon 2x zu laufen, was mich nicht so begeisterte. Hier also ein Pluspunkt für den Halbmarathon.

Prag – das bedeutet gute Feierlaune und das charakterisiert auch den Lauf: Ausgelassene Stimmung, viele positive Emotionen und natürlich eine wunderschöne Strecke zu beiden Seiten der Moldau. Der Startgebühr zwischen 52 und 90 Euro ist relativ teuer, dafür erhält man aber auch einiges an Gegenleistung:

  • Startnummer mit elektronischem Chip
  • Starttasche
  • Erfrischungs- und Schwammstationen jede 5 km und im Ziel
  • Umkleidekabinen & Gepäckaufbewahrung
  • E-mail mit Rennergebnissen (reale/offizielle Zeiten)
  • SMS mit Endzeit (6 Sprachen)
  • Intermediate Zeit bei km 5/10/15 und fertig
  • Live Verfolgung, online Verfolgung auf www.runczech.com
  • Online Diplom + Resultatsbuch
  • RunCzech Magazine
  • Kostenlose Massage vor und nach dem Rennen
  • Kostenlose Verkehrsmittelbenutzung am Tag des Rennens von 10 bis 17 Uhr.
  • Rabattcoupons von den Partnern des Laufs
  • Laufjacke
  • und eine Medaille, die von der Qualität ihres gleichen sucht.

Beim 19. Sportissimo Prag Halbmarathon am 1. April 2017 sind 10.099 Läufer am Rudolfinum an der Moldau bei Traumwetter und über 20 Grad auf die Strecke gegangen. Der Lauf war nicht ganz ausverkauft, denn die Kapazität lag bei 11.500 Läufern. Der Lauf ist ideal für alle, die zum ersten Mal einen Halbmarathon probieren möchten, denn es gibt einen großen Anteil langsamerer Läufer auf der Strecke, so dass man keine Angst haben muss, alleine zu laufen. Das Zeitlimit von 3 Stunden sollte zu schaffen sein.

Aber die Strecke in Prag ist auch sehr schnell. Die Zeit des Siegers im Jahre 2012 (Atsedu Tsegay, ETH, 58:47) war die fünftschnellste Halbmarathon Zeit in der Geschichte.

Auch 2017 wurde Geschichte geschrieben: Die kenianische Läuferin Joyciline Jepkosgei hat in Prag dieses Jahr den Halbmarathon-Weltrekord auf 64:52 Minuten gesteigert. Bei den Männern gewann der Äthiopier Tamirat Tola mit 59:37 Minuten.

Weitere Informationen zum Lauf gibt es auf der offiziellen Webseite

 

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar