Traunstein – Gmundnerweg

Traunstein – Gmundnerweg

 

Der Traunstein oberhalb vom Traunsee in Oberösterreich ist ein Eldorado für Alpin-Kletterer und Klettersteiggeher. Zahlreiche Routen laden zum Besuch ein. Ideal ist das Gebiet im Frühjahr, denn der Berg ist mit seinen 1.691 m recht schnell schneefrei. Die Aussicht ist traumhaft und die Temperaturen sehr angenehm. Im Sommer hingegen kann es hier schnell unerträglich heiß werden. Ich erinnere mich daran, dass wir im Juni 2015 beim Abstieg vom Traunstein über den Naturfreundesteig das heiße Drahseil kaum noch berühren konnten.

In diesem Jahr möchten wir wieder verstärkt in den Alpen klettern. Das Tannheimer Tal war bereits ausgebucht, in anderen Gebieten lag noch zu viel Schnee, so entschieden wir uns für das Salzkammergut. Wir lieben die Gegend hier und die Möglichkeiten für Aktivitäten sind nahezu unerschöpflich.

Am Traunstein gibt es mit dem Gmundnerweg und der oberen Verlängerung durch den Südwest-Grat eine schöne Linie mit der Schwierigkeit III+, gerade richtig, um gemütlich in die Klettersaison zu starten.

Man fährt von der Westautobahn kommend nach Gmunden am Traunsee und im Ort Richtung Ostufer. Hier führt eine Straße entlang des Sees bis unterhalb vom Traunstein. Am Ende der Straße befindet sich ein Parkplatz, der jedoch rasch belegt ist. Dann gilt es, einen markierten Parkplatz entlang der Ostuferstraße zu finden, der noch frei ist. Achtung: Die Polizei kontolliert intensiv! Da wir gegen 10 Uhr eintrafen, mussten wir schon 4 Kilometer Anmarsch zum Einstieg in Kauf nehmen!

Zum Einstieg des Gmundnerweges gelangt man, indem man die Forststraße vom Parkplatz weiter in Richtung Süden folgt. Nach zwei Tunnel erreicht man den Einstieg des Naturfreundesteiges vor einer Brücke. Wir steigen den mit Drahtseilen gesicherten Steig aufwärts. Am Ende des ersten Steilstücks gelangt man zu einer Graspassage. Hier zweigt ein deutlicher Pfad nach links ab, der nach wenigen Metern ein Geröllfeld kreuzt. Auf der andern Seite befindet sich der Einstieg mit dem roten Schriftzug „GM“.

Der Gmundnerweg besteht aus 4 Seillängen mit jeweils etwa 45 -60 Metern Länge. Die erste Seillänge ist recht lohnend und endet an einem Baum mit einem Schlingenstand. Die zweite Seillänge ist ein geneigter Schrofenhang ohne Zwischensicherung. Auch eine Absicherung ist in dem Ier-Gelände schwierig. Viele Seilschaften gehen ungesichert zum nächsten Standplatz, aber auch wenn man vom Baum sichert, reicht ein 60m – Seil bis zum 2. Standplatz. Hier gibt es zwei alternative Möglichkeiten für die 3. Seillänge: Entweder den Haken folgend durch IIIer-Gelände aufwärts oder weiter rechts in einer Rinne im I. und II. Grad ohne Haken aufwärts. Die 4. Seillänge führt direkt nach dem Standplatz steil auf den IIIer-Grat (Haken). Dieses Steilstück kann auch links im leichten Gelände umgangen werden. Das Ende der vierten Seillänge stellt das Ende des Gmundnerweges dar.

Der Gmundnerweg hat eine Maximalschwierigkeit im Grad III+, meistens jedoch deutlich leichter. Für die Begehung benötigt man neben dem obligatorischen Helm etwa 8 Expressschlingen, ein 60m -Einfachseil und ein Grundsortiment an Schlingen und Friends. Klemmkeile kommen nicht zum Einsatz. Die Standplätze sind meistens gebohrt. Zahlreiche Normalhaken und Sanduhren sind vorhanden. Die Gesamt-Routenlänge liegt bei etwa 250 Hm. Beendet man den von Ernst und Franz Brunthaller im Jahr 1996 erstbegangenden Gmundnerweg und möchte dem folgenden Südwest-Grat nicht weiter folgen, dann kann man vom Plateau am Ende der vierten Seillänge rechts in die Schutthalde absteigen und über den Naturfreundesteig in etwa 1 Stunde zum Einsteig zurückkehren. Der Gmundnerweg als eigenständige Tour ist nach meiner Meinung nur bedingt lohnenswert, in Verbindung mit dem attraktiven Südwest-Grat jedoch sehr lohnend.

 

 

    
RouteGmundnerweg
LandÖsterreich
RegionSalzkammergut-Berge (AVE 17a)
BergTraunstein1.691 m
TalortGmunden0.440 m
GPS
Fakten
SchwierigkeitenIII+, meistens II - III
AbsicherungStandplätze mit Bohrhaken, zahlreiche Normalhaken sowie Sanduhren mit Schlingen
Höhenmeter0.200 Hm
StartEinstieg0.700 m
ZielAusstieg0.900 m
Zustieg1 Stunde
Begehungszeit2 Stunden27.05.2017
Abstiegszeit1,5 Stunden
ErstbegeherErnst und Franz Brunthaller1996
MaterialHelm
60m - Einfachseil
ca. 8 Expressschlingen
Schlingen-Sortiment
Friends-Sortiment

, , , , , , ,

Comments are closed.